Akademische Medienkompetenz von Hochschullehrenden

Wiebke Ammen

Abstract


Ziel der vorliegenden Abschlussarbeit ist es, differenziert die Frage beantworten zu können, wie aka-demische Medienkompetenz Hochschullehrender zu fördern ist. Dazu wird zunächst ein Zusammen-hang zu generellen wie auch hochschulspezifischen Entwicklungen zur Digitalisierung eröffnet, um so zu klären, welche Rolle die Lehrenden durch ihre Beteiligung an technologischen Innovationen einneh-men und wie diese im organisationalen Kontext einzuordnen ist. Unter Rückgriff auf die Adoptions-theorie werden Übernehmertypen der Lehrenden in ihrem Innovationsverhalten charakterisiert und mög-liche Anreizmodelle aufgeführt. Durch die theoretische Fundierung zur Kompetenz und Medienkompe-tenz wird auch eine Annäherung an das Konstrukt der akademischen Medienkompetenz möglich. Mit den Hochschullehrenden als Fokus der Analyse wird in einem methodischen Teil der Arbeit mittels ExpertInneninterviews und Dokumentenanalyse die Förderung akademischer Medienkompetenz über qualitative Auswertungsverfahren zur Bewertung gebracht. Eine handlungspraktische Darstellung för-derlicher Rahmenbedingung ermöglicht abschließend die Beantwortung der Forschungsfrage.

Schlagworte


akademische Medienkompetenz; Digitalisierung; Hochschule; Innovationen; förderliche Rahmenbedingungen; Hochschullehrende

Volltext: Medienkompetenz_PDF